Weidegans

      • 16,00 €/1kg

      Aufzucht der Gössel - Mast der Bio-Weidegänse

      Die frisch geschlüpften jungen Gänse werden Gössel genannt. Die Gössel bleiben für vier bis fünf Wochen im Aufzuchtstall. Sie sind sehr wärmebedürftig und entwickeln einen ungeheuren Appetit. Bis zum Alter von etwa 6 Wochen vertilgt jedes Gössel etwa 8 kg eines hochkonzentrierten Spezialfutters. Behutsam werden die Tiere an das junge Grün und den Aufenthalt im Freiland gewöhnt. Wenn sich das Gefieder von gelb auf weiß verfärbt, dann sind die Gänse wetterfest, das heißt dass Regen und "Badewasser" nicht mehr bis auf die Haut eindringen können.

      Ab Juli dürfen die Weidegänse täglich im Freien auf der Obstwiese grasen. Sie werden so ganz lnatürlich, ohne Turbomast oder gar Zwangsfütterung, groß und können im Herbst sogar das Fallobst von über 40 verschiedenen Apfel- und Birnensorten und die ab Mitte September auch die Pressrückstände aus der Streuobstmosterei futtern.

      Jeden Morgen lassen wir die weiße Gänseschar ins Freie spazieren und geleiten sie abends wieder in den sicheren Stall.Das passiert ganz automatisch im sprichwörtlichen Gänsemarsch. Wir sorgen für das Wohl unserer Weidegänse, indem wir auf ihre Bedürfnise eingehen und ihnen einen Badeteich und zusätzliche Badewannen und rund 200 qm saftiges Wiesengras pro Gans zur Verfügung stellen. Wir überlassen es den Gänsen selbst, ob sie sich nach den Mahlzeiten zur Körperpflege oder zum Ausruhen lieber ein sonniges Plätzchen oder den Schatten der Obstbäume aufsuchen.
      Erst in ihren letzten 6-8 Lebenswochen, wenn im Oktober-November-Dezember nicht mehr viel Gras wächst, bekommen unsere Weidegänse rund 300-400 Gramm einer Kraftfuttermischung mit Hafer, Gerste, Triticale, Erbsen und Mineralstoffen.
      Eine Bio-Weidegans – die besondere Spezialität für Kirchweih, Martini und Weihnachten

      Für viele Familien ist der Gänsebraten ein Muss für Kirchweih, Sankt Martin oder das Weihnachtsfest. Ebenso schätzen immer mehr Konsumenten und Gastronomiebetriebe die hervorragende Qualität unserer langsam heran gewachsenen Bio-Weidegänse, bei denen nach der Zubereitung „mehr Gans in der Bratpfanne“ bleibt - und die deshalb natürlich auch ihren Preis haben. Unsere Gänse werden je nach Vermarktungstermin bis zur Schlachtreife zwischen 20 und 28 Wochen alt. Die überwiegende Anzahll unserer rund 150 Gänse können wir direkt bratfertig ab Hof vermarkten, was eine rechtzeitige Vorbestellung und die Selbstabholung am Tag nach der Schlachtung erfordert. Unsere bratfertigen Bio-Weidegänse wiegen zwischen 3,5 und 6,5 kg. Eine mittlere Gans mit 5,0 kg kostet 2018 genau 80 € ab Hof..

      ZutatenMehrWo

      Zutaten

      Weitere Verkaufsstellen

      Die Regiothek möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion der Regiothek notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.