Bienenbrot - Perga

      Bienenbrot-Pollen aus der Wabe

      Bei Bienebrot oder Perga handelt es sich um den Pollen, der von den Bienen bei der Einlagerung in die Wabenzellen mit Speichel vermischt und dadurch haltbar gemacht wird. Dann werden die Zellen mit Honig und Wachs verklebt so, dass der Inhalt reifen kann. Bienenbrot kann vom menschlichen Körper ideal aufgenommen und verwertet werden. Allergien kommen sehr selten vor, da die Biene nur sehr saubere Naturstoffe sammeln.

      - Verbessert der Merk- und Lernfähigkeit sowie der Reaktionsfähigkeit.
      - Hilft gegen Schlaflosigkeit und Depression.
      - Wirkt positiv auf das Nervensystem.
      - Stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte.
      - Hilft bei Anämie, Hepatitis, Diabettes
      - Wird erfolgreich als Biostimulierendes Mittel gegen das Altern, die Altersschwäche angewandt.
      - Hilft bei Arteriosklerose.
      - Aufbauend für Sportler im Training und Wettkampf.
      - Regt den Appetit an.
      - Reguliert den Magen-Darm-Trakt.

      Das Bienenbrot können Erwachsene und auch Kinder einnehmen.
      - Erwachsene- jeweils 4 g(1 Teelöffel), 2-mall täglich nach den Mahlzeiten.
      - Kinder- 1g, 3-mall täglich nach den Mahlzeiten.
      - Bienenbrot hat einen angenehm leicht säuerlichen Geschmack, den Kinder mögen.
      - Die meisten Nutzer rühren die Körnchen in das Müsli oder nehmen das Produkt im Joghurt zu sich.

      Das Bienenbrot immer trocken und dunkel aufbewahren.

      ZutatenMehrWo

      Zutaten

      Die Regiothek möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion der Regiothek notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
      Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.