Schafzucht

      Schafe gehören zu den ersten Tieren, die vom Menschen domestiziert wurden. Neben der Milchproduktion spielt in der Schafzucht noch immer die Gewinnung von Fleisch eine große Rolle. Generell findet dabei eine Unterscheidung von Lamm-, Hammel- und Schaffleisch statt. Während Lammfleisch von Tieren stammt, die bei der Schlachtung jünger als ein Jahr alt sind, sind Hammel – kastrierte männliche Schafe – bei der Schlachtung in der Regel nicht älter als zwei Jahre. Das Fleisch der älteren Tiere wird demzufolge als Schaffleisch bezeichnet. Für eine artgerechte Haltung benötigen die Herdentiere vor allem ausreichend Auslauf und eine abwechslungsreiche Kost aus Gräsern, Kräutern, Körnern und Wurzeln.

        Die Regiothek möchte ein bestmögliches Onlineangebot bieten. Hierfür werden Cookies gespeichert. Weil uns Transparenz wichtig ist können Cookies und die damit verbundenen Funktionalitäten, die nicht für die Grundfunktion der Regiothek notwendig sind, einzeln erlaubt oder verboten werden.
        Details dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung. Dort kannst du deine Auswahl auch jederzeit ändern.