FreshRegio

Im BMEL-geförderten Projekt FreshRegio erforschen wir mit der Technischen Hochschule Deggendorf und der Senorics GmbH, inwieweit NIR-Senorik und KI-Mehrwertdienste die regionale Lebensmittelkette mittels Qualitätsdaten optimieren können.

FreshRegio

Im Herbst 2021 begann das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderte Forschungsprojekt FreshRegio. Die Regiothek GmbH kooperiert hier mit der Technischen Hochschule Deggendorf und der Senorics GmbH aus Dresden. Das Ziel ist es, mittels moderner Sensoren und durch den Einsatz künstlicher Intelligenz die gesamte regionale Lebensmittelkette, vom Erzeuger bis zum Konsumenten zu stärken. Denn die Kombination aus moderner Nahinfrarot-Sensorik und KI ermöglicht uns Qualitätsprüfungen und Haltbarkeitsprognosen für regionales Obst und Gemüse. Diese Informationen werden auf der Regiothek dargestellt und kommuniziert.

Somit hilft die Regiothek als zentrale Plattform den Verbrauchern beim regionalen Einkauf und unterstützt Betriebe mit gewonnen Wissen. Ein wesentliches Kriterium für den Einkauf regionaler Lebensmittel ist Qualität. Um beispielsweise die Qualität von frisch geerntetem Obst einfach potenziellen Abnehmern zu kommunizieren, stellt das Projekt Handscanner zur Verfügung, welche verschiedene Früchte zerstörungsfrei und schnell messen können.

Die damit gewonnen Daten werden mit Methoden der künstlichen Intelligenz ausgewertet und in greifbare Werte wie Haltbarkeit und Qualität umgerechnet. Auch ein Preisvorschlag soll auf Basis der Handelsdaten errechnet werden. Diese Informationen werden mit der Regiothek verknüpft um mehr Transparenz zu schaffen und die Kommunikation zwischen den Betrieben zu erhöhen. Dies leistet einen Beitrag, regionale Lebensmittelkette zu stärken, so dass am Ende des Tages weder die Händler, die Erzeuger noch die Verbraucherinnen und Verbraucher „draufzahlen“.


Aktuelles dazu:


Weiterlesen:


Förderlogo BMEL / BLE

Das Projekt FreshRegio wird gefördert vom BMEL; in Kooperation mit der BLE als Projektträger.

Bild: BMEL / BLE