Digitaler LandGenuss

Im vom Landkreis Cham initiierten Projekt “Digitaler LandGenuss” werden Strukturen und IT-Systeme entwickelt, die dazu beitragen, die Wertschöpfung im Bereich regionaler Lebensmittel zu erhöhen. Die Regiothek übernimmt die Entwicklung von B2B-Plattform-Technologien. Ein erster Schritt hierbei ist der Einstieg in den regionalen Gemüseanbau.

Digitaler LandGenuss

Das Hauptziel des Projektes “Digitaler LandGenuss” ist es, den Selbstversorgungsgrad an regionalen Lebensmitteln sowie die regionale Wertschöpfung durch digitale Prozesse im Landkreis Cham zu erhöhen. Mit Hilfe digitaler Lösungen sollen die Akteure entlang der Lebensmittelkette besser vernetzt werden.

Als Technologie- und Innovationspartner erweitert die Regiothek GmbH das Projektkonsortium mit ihren technologischen Kompetenzen. Zusammen entwickeln wir ein innovatives IT-Anwendungssystem für Erzeuger regionaler Lebensmittel sowie deren Abnehmer. Dabei werden folgende Teilziele verfolgt: 

  • Entwicklung einer digitalen Organisationsstruktur vom Erzeuger bis zum Nachfrager

  • Erhöhung der Digitalkompetenz bei Erzeugern und Vermarktern

  • Implementierung einer digitalen Infrastruktur für Erzeuger, Dienstleister und Abnehmer von Lebensmitteln

Konkret soll eine branchenspezifische B2B-Plattform inkl. eines kooperativen Planungsmoduls für den regionalen Gemüseanbau konzipiert werden. Die Regiothek GmbH fokussiert sich auf die Entwicklung folgender technischer Bausteine: 


B2B-Plattform:

  • Anbieter (regionale Betriebe) können Lebensmittelprodukte in ihrem digitalen Sortiment verzeichnen und produktindividuell kennzeichnen, ob dieses im B2B- Verkauf angeboten werden soll.

  • Abnehmer erhalten auf der Plattform einen Überblick über angebotene Produkte und können diese zur Abnahme anfragen.

  • Integrierter Bestellmechanismus (Branchenspezifisches Warenwirtschaftssystem mit Mengenmanagement / Artikelverwaltung und Kunden- und Lieferantenverwaltung).

Gemüseanbau-Plan:

  • Produzenten von Gemüse können ihr vorrausichtliches Angebot zentral verzeichnen und mit weiteren Informationen (z.B. geplanter Erntezeitpunkt) bereichern.

  • Wissensbasiertes System: Hintergrundwissen (über beispielsweise Anbauzeiten und Wachstumsdauer) unterstützt die Betriebe bei der Eingabe von Informationen. 

Die Regiothek-Plattform als technologischer Grundstein für die o.g. Bausteine ermöglicht die Einhaltung folgender Rahmenbedingungen und Kriterien:

  • Nutzbarkeit sowohl Mobil als auch auf dem Desktop-Rechner

  • Verständliche und einfache Bedienbarkeit

  • Verfügbarkeit: Nutzer muss ständigen Zugang zum System haben

  • Kurze Transaktionszeiten des Systems

  • Zeitersparnis

Das Bundesministerium des Inneren und für Heimat (BMI) und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBRS) initiierten das Förderprogramm „Heimat 2.0“. Der Landkreis Cham wurde Ende 2020 bundesweit als eine von 12 Modellregionen mit dem Projekt „Digitaler LandGenuss“ ausgewählt und erhielt die Förderzusage für das 3-jährige Vorhaben.

Weiterlesen: