Hinweis

Blog - Kategorie Wissenswertes

In regelmäßigen Abständen berichten wir über Wissenswertes aus der Welt der Lebensmittel. In unserem Blog bekommt man spannende, teils skurrile Einblicke in die Geschichte des Essens sowie in tagesaktuelle Themen. Hinter jedem Lebensmittel steckt ein langer Prozess und viel Arbeit. Angefangen über die Bestellung des Feldes mit anschließender Aussaat über Ernte und Weiterverarbeitung bis hin zur Zubereitung lässt sich viel erzählen. Jenseits des Geschmacks und der Herstellung eines Produktes im Hier und Jetzt verbirgt sich oft jahrhundertealtes Handwerk. Legenden und Mythen ranken sich um verschiedene Früchte oder Nutztiere. Und es gibt wohl keine Religion, die sich nicht für Lebensmittel interessiert. Essen ist immaterielles Kulturerbe, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Anders als das physisch greifbare, materielle Kulturerbe ist jedoch das kulinarische, immaterielle Kulturerbe nicht starr. Es verändert sich mit der Gesellschaft - und genau deshalb ist es so spannend!

Europawahl 2019: Der Regi-O-Mat

am 17.5.2019 von Angie Schüppel
Die gehisste europäische Flagge (gelbe, kreisförmig angeordnete Sterne auf blauem Grund) flattert an einem Fahnenmast vor blauem Himmel.

Alles für die Tonne? Tag der Lebensmittelverschwendung

am 10.5.2019 von Angie Schüppel
Ein kleiner, grüner Mülleimer steht auf der Straße.

Haltungsform: Was taugt das neue Label zur Fleischkennzeichnung

am 18.4.2019 von Angie Schüppel
Haltungsform: Was taugt das neue Label zur Fleischkennzeichnung

A.ckerwert: Ein Beitrag zu mehr nachhaltiger Landwirtschaft

am 16.4.2019 von Anastasia Hartleib
Eine bunt blühende, wilde Wiese.

Selbstversorgung leicht gemacht: Gemüse und Kräuter anbauen

am 8.4.2019 von Angie Schüppel
Erde und eine Schaufel mit Erde befüllt liegen auf einem grauen Tisch. Daneben eine Schere und ein Blumentopf mit Erde befüllt.

Agramonia: Regionales Engagement in Siebenbürgen

am 14.3.2019 von Anastasia Hartleib
Probsdorf (Stejarisu) in Siebenbürgen aus der Luft. Im Zentrum des Bildes steht eine Kirche, um die herum sich Höfe mit hellbraunen Dächern und weißen oder bunt gestrichenen Fassaden anordnen. Um und im Dorf gibt es viel grün, die Straße gleicht eher einem Feldweg.