Hinweis

    Walnuss - unverpackt einkaufenRegional und Bio einkaufen

    Untere Stadt 11, 84137 Vilsbiburg

    • Logo EU Bio ZertifikatDE-ÖKO-006
    Über UnsSortimentWo & Wann

    Herzlich willkommen in der „Walnuss“!

    Bei uns ist Einkaufen ein bisschen anders als im normalen Supermarkt. Entschleunigt. Gesprächig. Gemütlich. Wir nehmen uns Zeit – für Euch, für unsere Produkte und unsere Lieferanten. Am liebsten arbeiten wir mit lokalen Produzenten zusammen, um die Transportwege kurz, die Verpackung gering und die Qualität hoch zu halten. Es ist wirklich erstaunlich, wie viel direkt in unserer Region hergestellt wird und wie gut die Produkte sind.
    Oft entdecken wir dabei auch Dinge, an die wir vorher gar nicht gedacht haben:
    Lässt sich Reis, der mindestens aus Italien, oft aber aus Pakistan kommt, einfach ersetzen durch in Bodenkirchen gewachsenen Koch-Dinkel? Unbedingt!
    Schmeckt selbst gemachter Tofu aus Sojabohnen, die in Gerzen angebauten werden, überhaupt? Und wie! Kein Vergleich zum plastikverpackten Supermarktprodukt.

    Natürlich bedeutet ein Einkauf bei uns eine gewisse Umstellung. Nicht nur dass man seine Gefäße mitbringt statt wie sonst fertige Verpackungen in den Einkaufswagen zu laden. Man macht auch viel mehr selber – und hat es damit in der Hand, was auf den Teller kommt.

    Kommt vorbei und lasst Euch ein auf in Handarbeit hergestellte Fairtrade-Schokolade aus Altfraunhofen, deren Schmelz auf der Zunge langsam zergeht….

    Ihr „Walnuss“-Team

    P.S.: GESCHENK GESUCHT?
    Wir bieten Gutscheine und packen auch gern einen (Kennenlern-) Geschenkkorb!

    Wie funktioniert der unverpackte Einkauf?
    Jeder Einkauf bei uns beginnt an der Kasse. Hier werden Eure mitgebrachten Gefäße leer gewogen und das Gewicht aufgeschrieben.

    Anschließend könnt Ihr Euch entspannt zurücklegen – wir füllen für Euch ab. Dabei gibt es keine Mindestmenge, die abgenommen werden muss. Meist richten sich die Mengen nach dem Gefäß. „Voll? Halbvoll?“ sind Fragen, die man oft bei uns hört. Und dann folgt das unverwechselbare wunderbare Geräusch, wenn Lebensmittel geschüttet werden. ;o)

    Wenn alles, was Euer Herz begehrt, abgefüllt ist, gehen wir zurück zur Kasse. Hier wird jedes Glas noch einmal gewogen und das vorher notierte Behältergewicht abgezogen.

    Sollten Eure mitgebrachten Gefäße wider Erwarten doch mal nicht ausreichen (gerade am Anfang verschätzt man sich leicht! ;o), haben wir Gläser und Stoffbeutel, die Ihr bei uns erwerben könnt. Es ist also völlig problemlos möglich, auch ohne große Vorbereitung all Eure Wunschprodukte mit nach Hause zu nehmen.

    Fazit: Ihr kauft nur das, was Ihr wirklich vorhabt zu verbrauchen. Das spart Geld und hilft, die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Außerdem bringt Ihr Eure Gefäße selbst mit und verhindert dadurch, dass Einwegverpackungsmüll anfällt.

    Wenn die Zeit mal knapp ist:
    Wer möchte, darf uns gern seinen Korb vorbeibringen und später gut gefüllt wieder abholen.
    Wir befüllen ihn dann in der ersten ruhigen Minute.
    Bitte vermerkt hierfür auf den Gläsern, welches Produkt Ihr Euch in welcher Menge (Voll? Halbvoll?) worein wünscht, und hinterlasst uns für Rückfragen eine Telefonnummer.

    Welche Gefäße können mitgebracht werden?
    Grundsätzlich liegt es ganz bei Euch, in welche sauberen Behälter Ihr die Waren für den Transport umfüllt. Die Tupperbox funktioniert ebenso wie ein Schraubglas oder ein Stoffbeutel. Auch Brotzeitdosen sind gut geeignet.
    Einzige Ausnahme: Reiniger werden von uns ausschließlich in Gefäße umgefüllt, die bereits durch ihr Aussehen ein „Bitte nicht essen!“ signalisieren. Am besten geeignet sind alte Reinigerflaschen oder Plastikkanister.

    Unsere Lieferanten

    Nachhaltigkeit

    Wie kommen die Produkte zu uns?
    Wir in der „Walnuss“ haben die Vision, das Ziel und den Anspruch, dass unverpackt einkaufen einfach und für jeden machbar ist. Unsere Produkte beziehen wir hauptsächlich in großen Papiersäcken und Mehrwegbehältern. Unsere regionalen Lieferanten und Großhändler verzichten selbstverständlich auf überschüssige Verpackungsmaterialien.
    Manche Produkte kommen allerdings tatsächlich in Plastik oder Einweggläsern zu uns. Zum einen liegt das an der vermeintlichen Produktsicherheit (Hersteller fürchten um die Qualität ihrer Ware), zum anderen an der Gewohnheit der Lieferanten oder daran, dass ein Hersteller seinen Abfüllprozess nicht einfach von jetzt auf gleich ändern kann, selbst wenn er das möchte.

    Wie gehen wir damit um?
    Wir melden in unseren Augen unnötiges Plastik (ob bio- oder erdölbasiert spielt für uns an dieser Stelle keine Rolle) an den Hersteller zurück und bitten um eine alternative Lösung. Besonders kleinere Produzenten sind da wunderbar gesprächsbereit. Aber auch die großen Hersteller lassen einen gewissen Spielraum zu. Ein Hersteller erklärte sich damit einverstanden, uns die Ware in große, mitgebrachte Gefäße umzufüllen, wenn wir bei ihm vorbeikommen. Viele andere versprachen, über einen umweltfreundlicheren Verpackungsprozess nachzudenken, wenn wir nachweisen können, dass wir ihre Produkte tatsächlich in größeren Mengen verkaufen.
    Unser Fazit nach einem Dreivierteljahr: es klappt! Besonders die Hersteller unserer Müslis wagen sich inzwischen an die größeren Verpackungen heran. Und bei den lokalen, bzw. regionalen, Produzenten rennen wir mit unserem Wunsch nach nur unbedingt notwendiger Verpackung ohnehin offene Türen ein.
    Doch auch wir mussten dazu lernen: Cornflakes, Krunchies und Pops z.B. werden in einem Papiersack sehr schnell sehr matschig und brauchen eine wasserundurchlässige Umhüllung. Aktuell besteht diese aus einem großen Plastiksack. Wir arbeiten gemeinsam mit den Herstellern an anderen Lösungen und trösten uns damit, dass das Volumen-Produkt-Verhältnis bei größeren Verpackungen deutlich besser ist als bei den normalen Packungsgrößen im Supermarkt. Wer an dieser Stelle ganz auf Plastik verzichten will, dem seien unsere Flocken wärmstens empfohlen. Die kommen ganz pur in Papier.


    Außerdem sind wir dem Berufsverband der Unverpacktläden beigetreten, weil wir hoffen, auf diese Weise mehr zu erreichen als es jeder kleine Laden für sich allein könnte.

    Die Ware ist da – und dann?
    Nach der Lieferung füllen wir die Produkte in dafür vorgesehene Behälter um. Dabei haben wir uns bewusst gegen die sonst üblichen Spender entschieden. Unsere Gläser sind leicht zu reinigen und haben nur ein geringes Fassungsvermögen – das bedeutet, dass die Waren hier nur kurz lagern und dem Sonnenlicht nur kurz ausgesetzt sind. Außerdem finden wir sie von der Handhabung deutlich praktischer.

    Sortiment

    Öffnungszeiten

    Wir machen Pfingstferien!
    Der Laden ist vom 10.06.2020-13.06.2020 geschlossen.
    Ab 15.06.2020 sind wir wieder für euch da!

    Montag:geschlossen
    Dienstag:geschlossenHeute
    Mittwoch:08:30 - 12:00 Uhr
    Donnerstag:15:00 - 19:00 Uhr
    Freitag:08:30 - 12:00 Uhr15:00 - 19:00 Uhr
    Samstag:08:00 - 12:30 Uhr
    Sonntag:geschlossen

    Kontakt

    Walnuss - unverpackt einkaufen
    Untere Stadt 11
    84137 Vilsbiburg

    Impressum

    Impressum
    Angaben gemäß § 5 TMG

    Hellen Hable
    Walnuss - unverpackt einkaufen
    Untere Stadt 11
    84137 Vilsbiburg
    Kontakt

    Telefon: +49 179 1128247
    E-Mail: info@walnuss-vilsbiburg.de

    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
    DE324979181

    Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung
    Name und Sitz des Versicherers:
    Arag
    Arag Platz 1
    40472 Düsseldorf

    Geltungsraum der Versicherung:
    Deutschland

    Streitschlichtung

    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
    Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

    Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.